Optikslider
Wabenplatte

Draht- und Senkerodieren

Erodieren ist ein kontaktloses Bearbeitungsverfahren für Werkstücke mit kombinierten Anforderungen, die über das Fräsen hinausgehen, z.B. bei besonderen Geometrien oder Materialhärten. In der KERN Auftragsfertigung erreichen wir mit dieser Technologie für Mikroteile und Mikrostrukturen die gleiche Genauigkeit wie beim Fräsen.

Um unseren hohen Qualitätsanspruch gleichbleibend hervorragend zu erfüllen, werden Elektroden und Mikroelektroden zum Senkerodieren auf unseren hochpräzisen KERN CNC-Fräszentren gefertigt und mit 3-D-Koordinatenmessmaschinen geprüft.

Drahterodieren in der KERN Auftragsfertigung:

  • Hochgenauigkeit bis +/− 1,5 μm

  • Oberflächengüten bis Ra 0,05

  • Mikroerodieren & Feindrahterodieren bis Ø 0,03 mm

  • Drahterodieren mit CNC-Teilapparat (Drehachse)

CNC-Senkerodieren in der KERN Auftragsfertigung:

  • 16-fach Elektrodenwechsler

  • Mikroerodieren durch Spezialgenerator für feinste Strukturen

  • Startlocherodieren ab Ø 0,23 mm bis Ø 3 mm


Neueste Maschinentechnologie bei KERN Microtechnik

Unsere neue Agie Charmilles Cut 3000 ermöglicht Toleranzen von 1,5 μm am Werkstück sowie Oberflächengüten bis Ra 0,05. Mit dem Twin-Wire-System (Zweidrahtführungssystem) wechseln wir während der Bearbeitung automatisch von Standarddrähten zu Feindrähten und können Innenradien von unter 20 μm realisieren. Die Drahtdurchmesser reichen von 0,03 mm bis 0,3 mm.